Willkommen auf www.heimdiagnose.de

Informationsportal

Gesundheitstests für zu Hause - Heimtests - Schnelltests - Selbsttests


Heimtest Magen Bakterien/ Magengeschwür

Schätzungen zufolge ist heute die Hälfte der Menschheit mit dem Magenbakterium Helicobacter pylori infiziert. Bei rund 10 Prozent davon führt die Infektion langfristig zu Magenschleimhautschäden und Magengeschwüren.

Infizierte haben zudem ein erhöhtes Risiko, an Magenkrebs zu erkranken. Nicht jede Infektion führt zu Beschwerden.


Ein Nachweis der Bakterien stellt kein Problem dar, da der Arzt eine gezielte Behandlung zur Beseitigung der Bakterien-Infektion durchführen kann.

Eine Helicobacter-pylori-Infektion kann man heute mit einer Kombinationstherapie aus Antibiotika und Säurehemmern in den meisten Fällen sehr erfolgreich behandeln.

Die Beseitigung des Bakteriums führt in der Regel zur Ausheilung der Gastritis.



Testdurchführung:

Entnehmen Sie mit der Stechhilfe einen Tropfen Blut aus der Fingerkuppe und geben Sie ihn auf das Probenfeld der Testkassette. Nach 30 Sekunden geben Sie 7 Tropfen einer Testflüssigkeit in die Testkassette.

Innerhalb von 10 Minuten wird 1 Streifen (negativ) oder 2 Streifen (positiv) angezeigt. Positiv bedeutet, dass Antikörper gegen Helicobacter gefunden wurden. Damit ist das Bakterium nachgewiesen.

ACHTUNG: Wenn Sie schon einmal mit Helicobacter pylori infiziert waren und das Bakterium durch eine Antibiotikatherapie beseitigt haben, kann dieser Test auch nach mehr als einem Jahr ein positives Ergebnis zeigen, obwohl keine Infektion mehr besteht.



Produktanbieter
Apotheken-Produkte bei Magenbeschwerden
Bücher zum Thema Gesunder Magen/ Magenbeschwerden
Informationen und News zu Erkrankungen wie einem
Magengeschwür erhalten Sie auf Curado.de


Zurück

Haftung/ Impressum Sitemap Aus-Silber kaufen-und-helfen Musikduos
Solisten