Willkommen auf www.heimdiagnose.de

Informationsportal

Gesundheitstests für zu Hause - Heimtests - Schnelltests - Selbsttests


Karies Prophylaxe - Gesundheitsvorsorge Zähne Zahnreinigung

Pressemitteilung Professionelle Zahnreinigung (PZR): Der große Etikettenschwindel Luxemburg, 8 September 2010.

Die Autoren des Ratgebers Zahnarztlügen stellen die wichtigste zahnmedizinische Maßnahme zur Vorsorge auf den Prüfstand: Schützt eine professionelle Zahnreinigung (PZR) vor Zahnerkrankungen? Dem Autor und Arzt Dr. Lars Hendrickson zufolge sei eine professionelle Zahnreinigung nur eine rein kosmetische Behandlung und damit der größte Etikettenschwindel der modernen Zahnmedizin.


„Eine professionelle Zahnreinigung schützt Patienten nicht vor Karies. Nur 24 Stunden nach der vermeintlichen Vorsorgemaßnahme bilden sich wieder bakterielle Beläge auf den Zahnoberflächen, die zu Karies führen“, erklärt Hendrickson.

Damit habe eine Professionelle Zahnreinigung keinen langfristigen Nutzen für die Zahngesundheit. Im Gegenteil: „Patienten wiegen sich in Sicherheit und glauben etwas für ihre Zahngesundheit getan zu haben“, erklärt die Journalistin Dorothea Brandt.


Wirksame und langfristige Mittel zur Vorsorge blieben so auf der Strecke. „Das ist eine bewusste Täuschung der Patienten und eine Heuchelei der Zahnärzteschaft“, kritisiert Hendrickson weiter.

Zahnärzte könnten die Zahngesundheit der Patienten langfristig und auf Dauer positiv beeinflussen, wenn sie beispielsweise den Zuckeraustauschstoff Xylit zur Vorsorge empfehlen würden. Stattdessen führt der in Deutschland noch immer ein Schattendasein, obwohl seit Jahrzehnten bekannt ist, dass Xylit statt Zucker das Kariesrisiko auf null senkt und Karies sogar heilen kann.

Auch die restlichen Maßnahmen bei einer professionellen Zahnreinigung sind kein Mehrwert für die Gesundheit, da jeder Patient seine Zähne zuhause selbst fluoridieren kann sowie selbst mit der antibakteriellen Mundspülung 98 Prozent der schädlichen Bakterien in der Mundhöhle abtöten kann.

Eine vielfach angebotene Zungenreinigung beseitigt nur die für den Mundgeruch verantwortlichen Schwefelbakterien, eine Wirksamkeit dieser Methode in Hinblick auf die Zahngesundheit ist nicht wissenschaftlich belegt. „Durch die hohe abrasive Wirkung der Polierpasten wird der Zahnschmelz irreparabel abgetragen, die Zähne werden schmerzempfindlich und der Zahn dauerhaft geschädigt“, kritisiert Hendrickson. Auch der kosmetische Nutzen ist nicht von Dauer: „Durch den immer dünner werdenden Zahnschmelz schimmert das dunklere Dentin durch. Die Zähne werden gelber“.


Wie Sie selbst Karies heilen und effektiv vorbeugen können, erfahren Sie in den Bestseller-Ratgebern: Zahnarztlügen/ Zahngesundheit
Kostenloser Versand, ausführliche Leserrezensionen, Leserbewertung: 4/5 Sterne
Themenshop: Karieskiller Xylit Xylit Zahncreme Xylit Zahnbürste
Versand über Online-Apotheke, Beste Produkt-Kundenbewertung
Xylitol-Kaugummi Xylitol-Pulver Xylitol-Zahnseide Xylit-Bonbons
Autor empfiehlt auch: Chlorhexidin als Mundspülung oder Gel zur hochwirksamen Kariesprophylaxe
Kostenloser Versand über Online-Apotheke, preisgünstigste Angebote unter UVP

Über die Autoren:

Dorothea Brandt studierte Journalismus in Berlin und ist seither als freie Journalistin und Autorin tätig. Als Fachjournalistin für Medizin spezialisierte sich Dorothea Brandt auf Verbraucher- und Gesundheitsthemen mit zahlreichen Veröffentlichungen in namhaften, internationalen Medien. Dorothea Brandt ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann im Ausland.

Dr. Lars Hendrickson studierte Medizin und Zahnmedizin in Europa und den USA. Der Arzt und Zahnarzt praktizierte als Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde in eigener Praxis. Ein erfahrener, medizinischer Insider, der unter anderem an Projekten für die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mitwirkte und für skandinavische Ministerien und Gesundheitseinrichtungen tätig war. Durch zahlreiche internationale Fachveröffentlichungen und Vorträge genießt Hendrickson auch unter Kritikern höchstes Ansehen für seine kritische, ehrliche und couragierte Auseinandersetzung mit der heutigen Medizin. Zahnarzt Hendrickson bezeichnet die moderne Zahnmedizin als heillos und fordert einen Strategiewechsel. „98 % meiner zahnärztlichen Kollegen sind Abzocker“.

Bundesgesundheitsministerium dankt im Auftrag von Minister Dr. Philipp Rösler für "Zahnarztlügen"

In einem Schreiben an den Bestsellerautor Dr. Lars Hendrickson dankt das Bundesgesundheitsministerium für die Übersendung des Ratgebers „Zahnarztlügen“:

„Ihre Aussagen und Empfehlungen zu Fragen der Mundgesundheit und zahnmedizinischen Vorsorge habe ich mit Interesse zur Kenntnis genommen. Sie thematisieren zahlreiche Fragen, die in der Öffentlichkeit kaum bekannt sein dürften“.

Quelle: Zahnarztluegen.de 14.09.2010

Weitere Meldungen zum Thema: Das Hamburger Landgericht hat eine einstweilige Verfügung gegen die Landeszahnärztekammer Hessen erlassen. Diese hatte auf ihrer Internetseite behauptet, dass die Aussagen des Zahnarztes Dr. Lars Hendrickson und der Journalistin Dorothea Brandt gelogen seien. 

Die beiden Autoren haben kürzlich das Buch "Zahnarztlügen - Wie Sie ihr Zahnarzt krank behandelt" veröffentlicht und üben Kritik am Berufsstand der Zahnärzte. "Die deutschen Krankenkassen pumpen jährlich 12 Milliarden Euro in die Zahnarztpraxen und dennoch ist jeder krank.", erklärt Hendrickson. 

Die Entscheidung des Gerichts sei ein Sieg für jeden Patienten, der von Zahnärzten krank behandelt wurde. Das Gericht entschied nun zugunsten der Autoren. Die Zahnärztekammer darf nicht länger behaupten, dass das Buch gelogen sei. Die Zahnärzteschaft äußerte sich indes nicht mehr zu "Zahnarztlügen".

Quelle: shortnews.de 03.09.2010

Weiterer Artikel im Ärzteblatt: Xylit zur Kariesprävention

Haftung/ Impressum Sitemap Aus-Silber kaufen-und-helfen Musikduos
Solisten